Unser Seminarprogramm

Benutzen Sie unsere Filter

Geschichte

Auch Deutsche unter den Opfern - NSU-Theaterstück

26.11.2017, Memmingen
Seit Mai 2013 läuft der Strafprozess um den NSU (Nationalsozialistischer Untergrund) und seine Mitglieder Beate Zschäpe Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt, einer der größten in der deutschen Justizgeschichte. Trotz der umfangreichen Aufarbeitung wird das fast unendlich erscheinende Puzzle aus Ungereimtheiten wohl auch bei Prozessende nicht lückenlos aufgeklärt werden können. In einer absurd arrangierten Faktencollage wird die Mordserie der rechtsextremistischen Terrorzelle als Chronologie des Scheiterns inszeniert: das Versagen der staatlichen Organe, wie auch der Zivilgesellschaft, wird in modernen, teils verstörenden Theaterformen aufgearbeitet. „Auch Deutsche unter den Opfern“ ist gesellschaftlich relevante Theaterkunst, sein besonderer Ansatz der Aufarbeitung wurde daher auch dieses Jahr mit dem Monica-Bleibtreu-Preis 2016 in der Kategorie zeitgenössisches Drama ausgezeichnet. Mehr

Arbeit, Wirtschaft & Soziales

Die Zukunft der offenen Gesellschaft - oder wie viel Sicherheit brauchen wir?

27.11.2017 - 01.12.2017, Kochel am See
 ++ Dieses Seminar kann nach Antragsstellung als Bildungsurlaub anerkannt werden ++ Das Recht auf freie Entfaltung der Persönlichkeit und die Freiheit der Person, Forderungen nach Presse-und Versammlungs- freiheit und nach freien Wahlen gehören zum Kernbestand des westlichen Wertediskurses. Seit Nine-Eleven rückt die Frage nach der individuellen und kollektiven Sicherheit in den Vordergrund. Sicherheit auf Kosten der Freiheit? Mehr

Integration & Teilhabe

Fluchtursachen bekämpfen oder Flüchtlingsströme stoppen?

29.11.2017, Regensburg
Im Zeichen der „Flüchtlingskrise“ der vergangenen Jahre setzt die Bundesregierung verstärkt darauf, „Fluchtursachen zu bekämpfen“. Doch was bedeutet das genau? Was ist der konkrete Plan der Regierung? Und bedeutet dieses Mantra der Bundesregierung, dass Gelder der Entwicklungszusammenarbeit eingesetzt werden, um Flüchtlinge am Kommen zu hindern? Um diese Fragen zu beantworten, schauen wir uns zunächst die Lage in Auffanglagern und Flüchtlingscamps in Afrika und dem Nahen Osten, bzw. in der Türkei und Griechenland, an. Inwieweit ist diese „Lösung“ der Probleme menschenwürdig, inwieweit ist sie sinnvoll? Sind diese Auffanglager und Camps nicht tickende Zeitbomben, da die Menschen sich in naher Zukunft auf den Weg nach Europa machen werden? Und wie geht es den Menschen dort? Hierzu kann der ehemalige Leiter eines der größten Flüchtlingscamps weltweit, Kilian Kleinschmidt, Antworten und Einblicke geben. Zusammen mit ReferentInnen aus Politik und Praxis wollen wir anschließend diskutieren, wie politische Lösungen auszusehen haben. Was muss Deutschland und die EU konkret machen, damit Fluchtursachen vor Ort gelindert werden? Was kann die Gesellschaft hier verändern bzw. einfordern? Mehr

Umwelt & Nachhaltigkeit

Migration und Klimawandel

30.11.2017, Murnau a. Staffelsee
Wie könne Lebensräume klimabedingt zerstört werden, was bedeutet dies konkret für Betroffene und was macht die Deutsche Bundesrepublik um diese Zerstörung aufzuhalten?Die Veranstaltung verfolgt das Ziel, die politische, ökologische und gesellschaftliche Situation in Bezug auf Klimabedingte Migration zu beleuchten. Ziel ist es Teilnehmende über die Situation von klimabedingten Migranten und Klima als Fluchtursache zu informieren und für die geopolitischen Aussichten zu sensibilisieren. Mehr

Integration & Teilhabe

Elternbeiratsarbeit: selbstbewusst, überzeugend und zielführend

01.12.2017 - 02.12.2017, Kochel am See
Elternbeiräte leisten durch ihr Ehrenamt einen wichtigen Beitrag fürs Schulleben. Ihr Einsatz und ihr Engagement sind ein wesentlicher Baustein für das Schulklima. Ziel des Wochenendseminars ist, Elternbeiräte zu einer positiven Eltern-Schul-Kooperation zu befähigen, damit alle Glieder der Schulfamilie durch die Gestaltung einer effektiven Beziehungs- und Lernkultur für eine positive Entwicklung der Kinder zusammenwirken. Mehr

Politische Kommunikation & Medien

Kommunikationstrainer werden - Ausbildung Teil IV

01.12.2017 - 03.12.2017, Kochel am See
Wissen erzeugt nicht automatisch Verstehen, Kommunikationsmodelle erzeugen noch keine kommunikativen Kompetenzen… Wir präsentieren Kommunikationsmodelle: 4 Seiten einer Nachricht, unter anderem: Toleranzampel, 9 Tipps zur freien Rede, das Innere Team, Joharifenster, Biographiearbeit, Wertequadrate. Gleichzeitig findet ein Austausch statt: Wo und zu welchen Themen kann ich die Modelle einsetzen? Beispiele: wertschätzende Kommunikation, Mediation, Suchtberatung, Teamentwicklung, Mobbing, Seniorenarbeit, politische Kommunikation, Rechtspopulismus, Achtung und Toleranz, Schülerarbeit. Zusätzlich werden noch TZI Regeln und Gruppendynamik-Methoden eingeübt. Mehr

Integration & Teilhabe

Argumentationstraining gegen Stammtischparolen

02.12.2017 - 03.12.2017, Kochel am See
„Flüchtlinge haben immer das neuste Handy“ oder „Ausländer haben keinen Respekt vor Frauen“. Immer wieder hören wir in unserem Arbeits- und Vereinsalltag solche plakative Statements oder gar rechte Parolen. Nicht nur in der Flüchtlingshilfe, auch in anderen sozialen Bereichen stehen Ehren- und Hauptamtliche dann vor der Herausforderung, angemessen auf diese Äußerungen zu reagieren. Doch wie damit umgehen? Was darauf antworten? Dieses Seminar möchte Sie dabei unterstützen und wir laden Sie zu einem Argumentationstraining gegen „Stammtischparolen“ ein. Mehr

Arbeit, Wirtschaft & Soziales

Zielgerichtetes Argumentieren im Gespräch und öffentliches Vertreten der eigenen Themen

04.12.2017 - 08.12.2017, Kochel am See
 ++ Dieses Seminar kann nach Antragsstellung als Bildungsurlaub anerkannt werden ++ Wir haben vielfache Anliegen an unsere Mitmenschen: wir möchten, dass sie die eigenen Gesichtspunkte in ihre Entscheidungen oder ihr Handeln einbeziehen. Oder wir wünschen uns veränderte Umgangsformen. Das kann nur gelingen, wenn wir uns selbst über unsere Ziele im Klaren sind und diese passend kommunizieren. Ein Thema dieses Seminars ist das Konkretisieren und Absichern von Zielen durch innere Stimmigkeit. Sprechen wir mit unserem Anliegen den richtigen Adressaten oder die Zielgruppe auf eine für sie passende Weise überzeugend an? Wir wollen Ansätze erarbeiten, eigene Interessen und Bedürfnisse in soziale Zusammenhänge, in Organisationen und politische Diskussionen einzubringen. Wie kann ich im (fach-)öffentlichen Gespräch bestehen, wie können eigene Themen auch in der Schriftkommunikation die gewünschten Zielgruppen erreichen? Die Botschaft muss so vermittelt werden, dass sie Aufmerksamkeit findet. Der Adressat muss sie verstehen können. Die Vorbereitung der eigenen Argumentation und das Überzeugen mit Ansprache, Körpersprache, Gesprächsführung oder über die schriftliche Kommunikation sind weitere Seminarschwerpunkte. Neben Informationsinputs wird es in diesem Seminar viele Gelegenheiten zum eigenen Erproben geben   Mehr

Internationale Beziehungen

Weltretter!? Vom Sinn und Unsinn der Entwicklungspolitik

04.12.2017 - 08.12.2017, Kochel am See
++ Dieses Seminar kann nach Antragsstellung als Bildungsurlaub anerkannt werden ++ Entwicklungszusammenarbeit – das kann heute Jeder. Direkt nach dem Abitur für ein paar Monate an Schulen des globalen Südens unterrichten oder einfach von zuhause aus via Internet eine Crowdfunding-Kampagne starten. Nicht nur auf individueller, sondern auch auf institutioneller Ebene kommt diesem Thema große Bedeutung zu. Das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) unterhält entwicklungspolitische Projekte mit 79 Ländern dieser Erde. Der Etat des BMZ beträgt 2017 8,5 Milliarden Euro (Angaben laut Webseite des BMZ). Doch wie sinnvoll ist diese Arbeit, wie nachhaltig die Ergebnisse? Inwieweit handelt es sich tatsächlich um eine „Zusammenarbeit“ zwischen Gebern und Nehmern? Mehr

Politische Kultur

Von der Balfour-Deklaration bis heute: Israel im Spannungsfeld 100-jähriger Geschichte

08.12.2017 - 10.12.2017, Kochel am See
Vor 100 Jahren deklarierte Arthur James Balfour im Namen der britischen Regierung eine „nationale Heimstätte für das jüdische Volk“ in Palästina. 1948 wurde der Staat Israel gegründet. Anlässlich des Jubiläums möchten wir die Rolle Israels in der Region und seine Entwicklung und Geschichte seit der Verkündung Balfours diskutieren. Mehr

Geschichte

Engagiert gegen Rechts - Wie sich die Zivilgesellschaft gegen die neue Rechte wehren kann

08.12.2017 - 10.12.2017, Würzburg
In einem Wochenendseminar sollen aktuelle Entwicklungen der rechten Szene vorgestellt und Handlungsstrategien für die anti-rassistische Präventionsarbeit entwickelt werden. Darüber hinaus werden Antworten der Zivilgesellschaft formuliert und eine bundesweite Vernetzung lokaler Initiativen angedacht.   Mehr

Arbeit, Wirtschaft & Soziales

Der Profit mit dem Übel? - Rüstungsindustrie, Waffenexporte und Sicherheitspolitik in der Bundesrepublik

11.12.2017 - 15.12.2017, Bernried
 ++ Dieses Seminar kann nach Antragsstellung als Bildungsurlaub anerkannt werden ++ Deutschland war 2015 der drittgrößte Waffenexporteur weltweit. Mit Genehmigung der Großen Koalition verkauften deutsche Unternehmen Rüstungsgüter im Wert von 4,2 Milliarden Euro ins Ausland – vor allem nach Nordafrika und den Nahen Osten. Obwohl nach gültigem Recht keine Waffen in Krisengebiete geliefert werden dürfen, gelingt es der Rüstungsindustrie und ihrer politischen Lobby Jahr für Jahr, die Genehmigungen für diese Exporte durchzusetzen. "Frieden schaffen mit immer mehr Waffen?" Ist das inzwischen die politisch gewollte Devise der deutschen Außen- und Sicherheitspolitik? Oder geht es um die Sicherung von Arbeitsplätzen und die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Rüstungsindustrie auf dem Weltmarkt? Im Seminar werden die Waffenschmieden und Rüstungskonzerne in Deutschland und die Mittel politischen Einflussnahme der Rüstungslobby durchleuchtet. Auch wird die Frage diskutiert, warum die Waffenexporte nach dem Ende des Kalten Krieges 1990 unabhängig von der politischen Zusammensetzung von allen Bundesregierungen auf so hohem Niveau geblieben sind. Abschließend werden Alternativen für eine friedenssichernde Außen- und Sicherheitspolitik vorgestellt. Mehr

Integration & Teilhabe

Lesung in Augsburg: "Kazim, wie schaffen wir das?" Vom Zusammenleben in Deutschland

14.12.2017, Augsburg
Wir laden Sie herzlich zu unserer Lesung mit Kazim Erdogan, dem "Kalifen von Neukölln", in Augsburg im Grandhotel Cosmopolis am 14.12. (Start: 19.30 Uhr) ein! Kazim Erdogan, oder auch liebevoll "Süpermann" genannt, ist ein Neuköllner Psychologe, der als Gründer der ersten Selbsthilfegruppen für türkische Männer und aufgrund seiner unermüdlichen Arbeit für ein friedliches, gerechtes Miteinander der Menschen in der Politik und den Medien Bekanntheit erlangte. Er zeigt uns eindrücklich, wie das Zusammenleben funktionieren kann: auf Augenhöhe, mit Verständlichkeit und Wertschätzung. Kazim holt die Menschen dort ab, wo sie sind, und bietet ihnen - mal Sozialarbeiter, mal Psychologe, mal großer Bruder - handfeste Hilfe. In dem Buch "Kazim, wie schaffen wir das? Kazim Erdogan und seine türkische Männergruppe - vom Zusammenleben in Deutschland", das am 11.09.2017 (DVA Verlag) erscheint, zeichnet die Autorin Sonja Hartwig ein liebevolles Porträt von Kazim Erdogan und seinem Wirken. Mehr

Integration & Teilhabe

Einführungsseminar für neugewählte Schülervertreter*innen

15.12.2017 - 17.12.2017, Kochel am See
Wie kann ich an meiner Schule etwas verändern? Welche Rolle spielt die Kommune in der Bildung? Wer macht den Lehrplan? Und was hat mein Unterricht mit der Lehrerbildung zu tun? Dieses Seminar richtet sich an neu gewählte Schülervertreter*innen, die sich im Jahr 2016 auf kommunaler und schulischer Ebene für ihre Bildung engagieren möchten. Mehr

Europäische Gemeinschaft

Deutschland und Griechenland: Im Schatten der Wirtschafts- und Flüchtlingskrise

15.12.2017 - 17.12.2017, Kochel am See
Die deutsch-griechischen Beziehungen sind angekratzt. Während Deutschland für Stabilität in der EU steht, steckt Griechenland auch nach fast sieben Jahren Krise in der Rezession. Für viele Griechen hat das "Spardiktat" einen Namen: Wolfgang Schäuble. Durch die Flüchtlingskrise hat sich das Verhältnis noch einmal verschärft. Wir laden Experten aus beiden Ländern ein, um über die deutsch-griechischen Beziehungen zu diskutieren und Zukunftsperspektiven aufzuzeigen. Mehr

Politische Kommunikation & Medien

Ausbildung zur KommunikationstrainerIn - Teil I

26.01.2018 - 28.01.2018, Kochel am See
Im ersten Teil werden Grundlagen der Kommunikationspsychologie, Kommunikationsmodelle und Tipps zur freien Rede wiederholt und anschließend auch von den Teilnehmenden präsentiert. In Übungen machen Sie eigene Erfahrungen in der Vermittlung von Wissen. Ein Schwerpunkt wird die Gestaltung eines positiven Lernklimas sein, des Wachstumsklimas. Sie lernen, wie Sie einen Ablauf- und Moderationsplan erstellen können. Wir empfehlen, die gesamte vierteilige Seminarreihe zu besuchen.   Weitere Informationen finden Sie unter: http://juergenheckel.de/ Mehr

Arbeit, Wirtschaft & Soziales

Elternbeiratsarbeit - selbstbewusst, überzeugend und zielführend

02.02.2018 - 03.02.2018, Kochel am See
Elternbeiräte leisten durch ihr Ehrenamt einen wichtigen Beitrag fürs Schulleben. Ihr Einsatz und ihr Engagement sind ein wesentlicher Baustein für das Schulklima. Ziel des Wochenendseminars ist, Elternbeiräte zu einer positiven Eltern-Schul-Kooperation zu befähigen, damit alle Glieder der Schulfamilie durch die Gestaltung einer effektiven Beziehungs- und Lernkultur für eine positive Entwicklung der Kinder zusammenwirken. Mehr

Geschichte

Vernichtungslager Auschwitz - Opfer - Täter - Hintergründe

17.02.2018 - 22.02.2018, Oswiecim
Die Vernichtung von 1,5 Millionen Juden allein in Auschwitz hat diesen Ort für immer mit der deutschen Geschichte verbunden. Unsere Studienfahrt nähert sich dem Erinnern behutsam: eine Führung durch das Stammlager Auschwitz I und Auschwitz II-Birkenau aber auch der Gang durch die heutige Stadt Oswiecim bilden dabei die Dreh- und Angelpunkte dieser viertägigen Studienfahrt. Das Seminar richtet sich an alle Interessierten. Mehr

Integration & Teilhabe

Ausbildung zur KommunikationstrainerIn - Teil II

04.05.2018 - 06.05.2018, Bernried
Im zweiten Teil werden Grundlagen zum Inneren Team und unterschiedliche Moderationstechniken wiederholt und anschließend auch von den Teilnehmenden präsentiert. In Übungen machen Sie eigene Erfahrungen in der Vermittlung von Wissen. Ein Schwerpunkt wird die Gestaltung eines positiven Lernklimas sein, des Wachstumsklimas. Sie lernen, wie Sie einen Ablauf- und Moderationsplan erstellen können. Wir empfehlen, die gesamte vierteilige Seminarreihe zu besuchen. Mehr

Politische Kultur

Literatur an Ort und Stelle: Ödön von Horváth in Murnau

13.08.2018 - 17.08.2018, Kochel am See
Ödön von Horváth war ein Kosmopolit des k.u.k Kaiserreichs, geprägt von der Katastrophe des Ersten Weltkriegs, ein gnadenloser Kritiker der versagenden Weimarer Demokratie. Als Erneuerer des Volksstücks („Geschichten aus dem Wienerwald“) war er kein Heimattümler, sondern hielt dem Kleinbürgertum einen erbarmungslosen Spiegel vor. Viel Zeit verbrachte er in Murnau am Staffelsee, wo er die Schauplätze und Charaktere fand, die seine Dramen und Romane prägten. Die Murnauer und der kritische Dichter liebten sich nicht, und schließlich 'eskortierten' SA-Leute ihn aus der Stadt hinaus. Als unerbittlicher Chronist des Verfalls moralischer Werte und eines zivilisierten Umgangs miteinander („Jugend ohne Gott“), der schließlich in Barbarei endet, ist Ödön von Horváth heute aktueller denn je. In dem Seminar sollen neben einer politischen Lektüre einiger seiner Werke die Orte, die Horváth in Murnau inspirierten, an Ort und Stelle erkundet werden. Dazu wird die historische Situation genauso betrachtet, wie Parallelen zur Gegenwart gezogen. Mehr