Unser Seminarprogramm

Benutzen Sie unsere Filter

Aktiv in Ehrenamt und Gesellschaft

Grundtraining Anti-Rassismus-Training „Lernen Weiß zu sein“

27.05.2016 - 29.05.2016, München
Unsicherheit, Rassismus und ein Mangel an Kommunikation prägen auch heute noch die Beziehungen zwischen Mitgliedern der weißen Mehrheitsgesellschaft und denen, die vermeintlich als Ausländer/Ausländerin, Migranten/Migrantinnen oder Angehörige einer anderen Kultur identifiziert werden. Zu diesem Training laden wir Mitglieder der weißen Mehrheitsgesellschaft ein, um ihre Prägungen und ihr Verhalten zu reflektieren, die Geschichte und die Wirkungsweise des Rassismus näher kennen zu lernen und gemeinsam an Strategien für eine Kultur der Verständigung und Begegnung zu arbeiten. Mehr

Migration und Integration

Deutschland verstehen lernen - Eine Gebrauchsanweisung für Heimatsucher

28.05.2016, Eichstätt
+++ 10.00 - 16.00 Uhr +++ Für viele geflohene Menschen ist ein gutes und friedliches Leben in Deutschland das Ziel schlechthin. Angekommen in der neuen Heimat gibt es jedoch erstmal eine Menge Fragen: Wie funktioniert Demokratie in Deutschland? Welche Rechte und welche Pflichten gibt es? Worin unterscheidet sich die deutsche Zivilgesellschaft von der in meiner alten Heimat? Wie kann ich Teil dieser Gesellschaft werden ohne meine Werte und Traditionen aufgeben zu müssen? Diese und weitere Fragen können Sie im Workshop mit Menschen diskutieren, die in der Bundesrepublik bereits eine neue Heimat gefunden haben Mehr

Migration und Integration

Was kommt nach der Willkommenskultur?

28.05.2016, Sonthofen
+++ 10.00 - 16.00 Uhr +++ Dieser Tagesworkshop soll ehrenamtlichen Helfern in der Flüchtlingsarbeit u.a. eine Plattform des Austauschs bieten. Des Weiteren sollen fachliche Einheiten den Umgang mit den oft traumatisierten Flüchtlingen erleichtern, Wissen vermitteln und das Ehrenamt somit entlasten. Kernelement des Workshops ist ein Fachvortrag zu den Hintergründen des Asyl- und Aufenthaltsrechts und Workshops, die Ehrenamtliche in ihrem Umgang mit Menschen aus anderen Kulturräumen sensibilisieren. Mehr

Migration und Integration

Deutschland verstehen lernen - Eine Gebrauchsanweisung für Heimatsucher

28.05.2016, Eichstätt
+++ 12.30 - 16.00 Uhr +++ Für viele geflohene Menschen ist ein gutes und friedliches Leben in Deutschland das Ziel schlechthin. Angekommen in der neuen Heimat gibt es jedoch erstmal eine Menge Fragen: Wie funktioniert Demokratie in Deutschland? Welche Rechte und welche Pflichten gibt es? Worin unterscheidet sich die deutsche Zivilgesellschaft von der in meiner alten Heimat? Wie kann ich Teil dieser Gesellschaft werden ohne meine Werte und Traditionen aufgeben zu müssen? Diese und weitere Fragen können Sie im Workshop mit Menschen diskutieren, die in der Bundesrepublik bereits eine neue Heimat gefunden haben Mehr

Aus Geschichte lernen

Vernichtungslager Auschwitz - Opfer - Täter - Hintergründe

29.05.2016 - 02.06.2016, Oswiecim
Die Vernichtung von 1,5 Millionen Juden allein in Auschwitz hat diesen Ort für immer mit der deutschen Geschichte verbunden. Unsere Studienfahrt nähert sich dem Erinnern behutsam: eine Führung durch das Stammlager Auschwitz I und Auschwitz II-Birkenau aber auch der Gang durch die heutige Stadt Oswiecim bilden dabei die Dreh- und Angelpunkte dieser viertägigen Studienfahrt. Ein Themenschwerpunkt ist die Euthanasie. Das Seminar richtet sich an PädagogInnen und SchulleiterInnen, insbesondere aus dem Förderschulbereich, aber auch an alle anderen Interessierten. Mehr

Europäische Politik

Die Türkei - Republik im Spannungsfeld zwischen Europa und dem Nahen Osten

30.05.2016 - 03.06.2016, Kochel am See
Die Türkei nimmt eine weltpolitische Schlüsselstellung zwischen der Europäischen Union und der nahöstlichen Staatenwelt ein. Die Lage zwischen Ost und West hat dem Land eine spannungsreiche Geschichte beschert. Seit 2002 regieren politische Kräfte in Ankara, die sich der islamischen Tradition verbunden fühlen, aber trotzdem den Weg der westlichen Moderne weiterführen wollen. Nicht zuletzt die Menschen mit türkischem Migrationshintergrund nehmen bei dem „besonderen deutsch-türkischen Verhältnis“ eine vermittelnde Rolle ein. Mehr

Migration und Integration

Die Hoffnung im Gepäck. Gespräch mit einer Geflüchteten.

30.05.2016, Murnau am Staffelsee
"Die Hoffnung im Gepäck. Begegnungen mit Geflüchteten." ist ein Buchprojekt, in dem Geflüchtete ihre Geschichten – mitreißend, berührend und eindrücklich - erzählen. Sie erklären, warum sie ihre Heimat im »Spiel mit der letzten Chance« verlassen und welche Gefahren sie überwinden mussten. Bekannte Autorinnen und Autoren haben diese Menschen getroffen. Heute Abend liest Asta Scheib die Geschichte von Roya aus Afghanistan. Im Anschluss an die Lesung steht uns Roya für ein Gespräch zur Verfügung. Mehr

Aus Geschichte lernen

Vom Leadership der Parteien zur Partei des Leaders (1946-2016): 70 Jahre Italienische Republik

30.05.2016, München
+++ 18.00 - 20.00 Uhr +++ Raum M010 Hauptgebäude (Geschwister-Scholl-Platz, München) Am 2. Juni dieses Jahres feiert die italienische Republik ihr 70-jähriges Jubiläum. Wir wollen uns fachlich mit diesem Tag auseinandersetzen und möchten über die italienische Republik reden: wie sie entstanden ist, wie sie sich entwickelt hat und welche Perspektiven für die Zukunft vorauszusehen sind. Daher haben wir Prof. Riccardo Brizzi, Professor für Neuere Geschichte der Bologna Universität, nach Bayern eingeladen, um über den Unterschied zwischen der sogenannten “ersten” und “zweiten Republik” zu diskutieren, um die Rolle von politischen Leadern und Parteien in der Republik zu analysieren. Darüber hinaus werden wir uns mit der Aktualität der Thematik beschäftigen, die durch das Verfassungsreferendum im Oktober diesen Jahres deutlich wird, bei dem die italienischen BürgerInnen über die neue Senatsreform abstimmen werden. Den Vortrag wird in italienischer Sprache stattfinden, jedoch besteht die Möglichkeit am Ende der Veranstaltung Fragen auch auf Deutsch zu stellen. Der Eintritt ist frei! Dalla leadership dei partiti ai partiti del leader (1946-2016): 70 anni di Repubblica italiana Il 2 giugno è la festa nazionale per eccellenza: rappresenta la Repubblica e le sue istituzioni, il suo passato e il suo futuro. Quale occasione migliore quindi, per parlare dei dibattiti attuali sulle istituzioni italiane, che il 70mo anniversario della Repubblica? Per fare questo abbiamo invitato Riccardo Brizzi, Professore di storia contemporanea dell’Università di Bologna, a parlarci delle differenze tra le cosiddette Prima e Seconda Repubblica, dell’evoluzione del ruolo di leader e partiti nella politica italiana e della recente riforma del Senato sulla quale saremo chiamati a votare nel referendum di Ottobre. La conferenza si terrà in lingua italiana, con la possibilità di fare alla fine domande al relatore o in italiano o in tedesco. L’entrata è libera! Mehr

Aus Geschichte lernen

Vom Leadership der Parteien zur Partei des Leaders (1946-2016): 70 Jahre Italienische Republik

31.05.2016,
+++ 16.00 - 18.00 Uhr +++   Raum KH 0.016 (Universitätstr. 15, Erlangen) Am 2. Juni dieses Jahres feiert die italienische Republik ihr 70-jähriges Jubiläum. Wir wollen uns fachlich mit diesem Tag auseinandersetzen und möchten über die italienische Republik reden: wie sie entstanden ist, wie sie sich entwickelt hat und welche Perspektiven für die Zukunft vorauszusehen sind. Daher haben wir Prof. Riccardo Brizzi, Professor für Neuere Geschichte der Bologna Universität, nach Bayern eingeladen, um über den Unterschied zwischen der sogenannten “ersten” und “zweiten Republik” zu diskutieren, um die Rolle von politischen Leadern und Parteien in der Republik zu analysieren. Darüber hinaus werden wir uns mit der Aktualität der Thematik beschäftigen, die durch das Verfassungsreferendum im Oktober diesen Jahres deutlich wird, bei dem die italienischen BürgerInnen über die neue Senatsreform abstimmen werden. Den Vortrag wird in italienischer Sprache stattfinden, jedoch besteht die Möglichkeit am Ende der Veranstaltung Fragen auch auf Deutsch zu stellen. Der Eintritt ist frei! Dalla leadership dei partiti ai partiti del leader (1946-2016): 70 anni di Repubblica italiana Il 2 giugno è la festa nazionale per eccellenza: rappresenta la Repubblica e le sue istituzioni, il suo passato e il suo futuro. Quale occasione migliore quindi, per parlare dei dibattiti attuali sulle istituzioni italiane, che il 70mo anniversario della Repubblica? Per fare questo abbiamo invitato Riccardo Brizzi, Professore di storia contemporanea dell’Università di Bologna, a parlarci delle differenze tra le cosiddette Prima e Seconda Repubblica, dell’evoluzione del ruolo di leader e partiti nella politica italiana e della recente riforma del Senato sulla quale saremo chiamati a votare nel referendum di Ottobre. La conferenza si terrà in lingua italiana, con la possibilità di fare alla fine domande al relatore o in italiano o in tedesco. L’entrata è libera! Mehr

Aktiv in Ehrenamt und Gesellschaft

Aktuelle Entwicklungen des Städte- und Wohnungsbaus

01.06.2016, Augsburg
+++ 19.00 - 21.00 Uhr +++ In vielen Städten in Deutschland herrscht ein Wohnraummangel. Es sind nicht mehr nur die Metropolen wie München, Hamburg, Frankfurt oder Köln die von dieser Entwicklung betroffen sind. Nicht zuletzt aufgrund der unattraktiven Investitionsmöglichkeiten an den Finanzmärkten, sind auch mittelgroße Städte von Immobilienblasenbildung betroffen. Auch die Hauptstadt Berlin verliert zunehmend sein Alleinstellungsmerkmal der “bezahlbaren Weltstadt”. Die Regulierungsmöglichkeiten der öffentlichen Hand greifen zu kurz, oder sind begrenzt (“Mietpreisbremse”). Über diese und andere Entwicklungen wird Prof. Erwin Herzberger, emeritierter Professor für Architektur und Bauplanung, sprechen. Mehr

Aus Geschichte lernen

Vom Leadership der Parteien zur Partei des Leaders (1946-2016): 70 Jahre Italienische Republik

01.06.2016,
+++ 10.00 - 12.00 Uhr +++   Raum KR12/00.16 (Am Kranen 12, Bamberg) Am 2. Juni dieses Jahres feiert die italienische Republik ihr 70-jähriges Jubiläum. Wir wollen uns fachlich mit diesem Tag auseinandersetzen und möchten über die italienische Republik reden: wie sie entstanden ist, wie sie sich entwickelt hat und welche Perspektiven für die Zukunft vorauszusehen sind. Daher haben wir Prof. Riccardo Brizzi, Professor für Neuere Geschichte der Bologna Universität, nach Bayern eingeladen, um über den Unterschied zwischen der sogenannten “ersten” und “zweiten Republik” zu diskutieren, um die Rolle von politischen Leadern und Parteien in der Republik zu analysieren. Darüber hinaus werden wir uns mit der Aktualität der Thematik beschäftigen, die durch das Verfassungsreferendum im Oktober diesen Jahres deutlich wird, bei dem die italienischen BürgerInnen über die neue Senatsreform abstimmen werden. Den Vortrag wird in italienischer Sprache stattfinden, jedoch besteht die Möglichkeit am Ende der Veranstaltung Fragen auch auf Deutsch zu stellen. Der Eintritt ist frei! Dalla leadership dei partiti ai partiti del leader (1946-2016): 70 anni di Repubblica italiana Il 2 giugno è la festa nazionale per eccellenza: rappresenta la Repubblica e le sue istituzioni, il suo passato e il suo futuro. Quale occasione migliore quindi, per parlare dei dibattiti attuali sulle istituzioni italiane, che il 70mo anniversario della Repubblica? Per fare questo abbiamo invitato Riccardo Brizzi, Professore di storia contemporanea dell’Università di Bologna, a parlarci delle differenze tra le cosiddette Prima e Seconda Repubblica, dell’evoluzione del ruolo di leader e partiti nella politica italiana e della recente riforma del Senato sulla quale saremo chiamati a votare nel referendum di Ottobre. La conferenza si terrà in lingua italiana, con la possibilità di fare alla fine domande al relatore o in italiano o in tedesco. L’entrata è libera! Mehr

Aus Geschichte lernen

Vom Leadership der Parteien zur Partei des Leaders (1946-2016): 70 Jahre Italienische Republik

02.06.2016,
+++ 18.00 - 20.00 Uhr +++   Raum 2106 - Gebäude D (Universitätsstraße 10, Augsburg) Am 2. Juni dieses Jahres feiert die italienische Republik ihr 70-jähriges Jubiläum. Wir wollen uns fachlich mit diesem Tag auseinandersetzen und möchten über die italienische Republik reden: wie sie entstanden ist, wie sie sich entwickelt hat und welche Perspektiven für die Zukunft vorauszusehen sind. Daher haben wir Prof. Riccardo Brizzi, Professor für Neuere Geschichte der Bologna Universität, nach Bayern eingeladen, um über den Unterschied zwischen der sogenannten “ersten” und “zweiten Republik” zu diskutieren, um die Rolle von politischen Leadern und Parteien in der Republik zu analysieren. Darüber hinaus werden wir uns mit der Aktualität der Thematik beschäftigen, die durch das Verfassungsreferendum im Oktober diesen Jahres deutlich wird, bei dem die italienischen BürgerInnen über die neue Senatsreform abstimmen werden. Den Vortrag wird in italienischer Sprache stattfinden, jedoch besteht die Möglichkeit am Ende der Veranstaltung Fragen auch auf Deutsch zu stellen. Der Eintritt ist frei! Dalla leadership dei partiti ai partiti del leader (1946-2016): 70 anni di Repubblica italiana Il 2 giugno è la festa nazionale per eccellenza: rappresenta la Repubblica e le sue istituzioni, il suo passato e il suo futuro. Quale occasione migliore quindi, per parlare dei dibattiti attuali sulle istituzioni italiane, che il 70mo anniversario della Repubblica? Per fare questo abbiamo invitato Riccardo Brizzi, Professore di storia contemporanea dell’Università di Bologna, a parlarci delle differenze tra le cosiddette Prima e Seconda Repubblica, dell’evoluzione del ruolo di leader e partiti nella politica italiana e della recente riforma del Senato sulla quale saremo chiamati a votare nel referendum di Ottobre. La conferenza si terrà in lingua italiana, con la possibilità di fare alla fine domande al relatore o in italiano o in tedesco. L’entrata è libera! Mehr

Migration und Integration

Filmvorführung „The Awakening“, anschließend Austausch zum Thema Abschiebung mit dem Regisseur Kenan Emini

02.06.2016,
Donnerstag, 2. Juni, um 17: 00 Uhr, Universität Augsburg, Gebäude D, Hörsaal 2107: Dokumentation: „The Awakening“, anschließend Austausch zum Thema Abschiebung mit dem Regisseur Kenan EminiDonnerstag, 2. Juni, um 19:00 Uhr, Cafe "Tür an Tür": Dokumentation: „The Awakening“, anschließend Austausch zum Thema Abschiebung mit dem Regisseur Kenan Emini Mehr

Wirtschafts- und Sozialordnung

Es wird lange weggeschaut - Alkoholismus als gesellschaftliches Problem

03.06.2016 - 05.06.2016,
Alkohol, die Droge Nr. 1 in unserer Gesellschaft, ist in viele soziale Handlungen eingebettet. Ein Alkoholiker fällt in unserer Gesellschaft gar nicht besonders auf, denn suchtgeprägtes Denken und Fühlen durchdringt all unsere Lebensbereiche. Alkoholische Denk- und Verhaltensweisen wie Unehrlichkeit, Selbstbezogenheit, Abhängigkeit finden wir auch bei vielen anderen Menschen, sind in unserer Gesellschaft längst zur Norm geworden. Mehr

Klimawandel und Ökologie

Energiewende im Oberland - Wie Ressourcen clever genutzt werden

05.06.2016, Murnau a. Staffelsee
+++ 16.00 - 19.00 Uhr +++ Der Weltumwelttag steht auch in diesem Jahr wieder unter dem Motto “Energiewende: Ja, aber wie?” Seit dem die Bundesregierung beschlossen hat aus der friedlichen Nutzung der Kernenergie auszusteigen, muss Energie effizienter genutzt werden. Auch vorhandene Potenziale von erneuerbaren Energien müssen zukünftig besser erkannt und umfassender genutzt werden: Zwei Gemeinden aus dem Oberland berichten von Ihren Erfahrungen. Mehr

Klimawandel und Ökologie

Wälder - Zentren der natürlichen Biodiversität

06.06.2016 - 10.06.2016, St. Oswald
Das Ökosystem Wald bildet mit seiner biologischen Vielfalt einen entscheidenden Faktor im menschlichen Leben. Dabei geht eine hohe Biodiversität mit einer hohen Stabilität der Ökosysteme einher. In unserem Seminar lernen Sie, was Biodiversität im Einzelnen ausmacht und wie diese Vielfalt geschützt werden muss. Mehr

Aktiv in Ehrenamt und Gesellschaft

Integration durch zivilgesellschaftliches Engagement

07.06.2016, Benediktbeuern
Durch die Vermittlung eines breiten Spektrums an Aktivitäten innerhalb des lokalen Vereinslebens sollen möglichst viele Flüchtlinge – aller Altersgruppen und Geschlechter – zur Teilhabe am Vereinsleben/ Ehrenamt in der Gemeinde ermuntern werden. Die teilnehmenden Vereine möchten sich auf diesem Wege nicht nur präsentieren sondern wollen sich vor allem für eine Willkommenskultur stark machen. Mehr

Wirtschafts- und Sozialordnung

TTIP & CETA: Mehr Handel, weniger Demokratie?

09.06.2016, Augsburg
+++ 19.00 - 21.00 Uhr +++ Die Freihandelsabkommen bewegen die Massen: In Berlin gingen rund 200.000 Menschen gegen TTIP und CETA auf die Straße. Die Europäische Bürgerinitiative STOP-TTIP sammelte bisher mehr als 3,2 Millionen Stimmen gegen die transatlantischen Abkommen. Doch warum der ganze Aufruhr? Versprechen hochrangige Politiker in Deutschland, Brüssel und den USA doch eine Stärkung des internationalen Handels, mehr Wachstum und die Schaffung von Arbeitsplätzen. Was steckt also wirklich dahinter? Eine Chance für die Wirtschaftsstandorte Deutschland und Europa oder doch eher eine Schwächung von Demokratie und Verbraucherrechten? Mehr

Aktiv in Ehrenamt und Gesellschaft

Erfolgreich in der Öffentlichkeit: Moderieren, Präsentieren, Argumentieren

10.06.2016 - 12.06.2016, Kochel am See
Sie tun sich schwer, überzeugend zu argumentieren und Ihre Argumente gleichzeitig an den Mann / die Frau zu bringen? Dieses Seminar vermittelt die Grundlagen einer gelungenen Argumentation, Präsentation und Moderation. Gleichzeitig stehen die Themen Sitzungsmanagement und Sitzungsleitung auf der Agenda, Schwerpunkt: Neue Veranstaltungsformen. Mehr

Migration und Integration

Aktuelle Aspekte der deutschen und europäischen Außen- und Asylpolitik. Aktuelle Entwicklungen im Asylrecht

18.06.2016 - 19.06.2016, Kochel am See
Die Entwicklungen in Deutschland und Europa zeigen, dass Menschen über Flüchtlingspolitik aufgeklärt werden müssen. Wer beruflich oder ehrenamtlich mit Asylsuchenden und Flüchtlingen zu tun hat, muss die unübersichtliche Gesetzeslage verstehen. In unserem Seminar geben wir Ihnen wertvolle Informationen und Tipps für Ihre Arbeit und Engagement in der Flüchtlingsberatung. Neben der aktuellen einschlägigen Rechtsprechung werden Menschenrechtssituationen einzelner Regionen und die Politik der deutschen Bundesregierung aufgezeigt. Mehr

Aktiv in Ehrenamt und Gesellschaft

Mit Ehrenamtlichen professionell arbeiten

20.06.2016 - 22.06.2016, Kochel am See
In unserem Kooperationsseminar stellen wir Ihnen die neuesten Trends ehrenamtlicher Tätigkeiten in Einrichtungen und Verbänden vor. Wir zeigen Ihnen, wie Sie neue Mitglieder anwerben und wie eine gelungene Öffentlichkeitsarbeit in einem Netzwerk des bürgerschaftlichen Engagements gestaltet wird. Mehr

Aktiv in Ehrenamt und Gesellschaft

Idealisten, Freiheitskämpfer und Despoten

24.06.2016, Bayreuth
Die Geschichte der Dekolonisation der afrikanischen Staaten ist auch die Geschichte charismatischer Führungsfiguren. Prägend für diesen Emanzipationsprozess waren nicht nur Despoten á la Idi Amin. Vielmehr ist der Prozess der Dekolonisation Afrikas auch die Geschichte von idealistischen Persönlichkeiten, wie z.B. Kwame Nkrumah, Julius Nyerere oder Nelson Mandela, deren Denken heute jedoch leider nur noch selten Leitlinie für politisches Handeln zu sein scheint. Im Rahmen eines Fachvortrags wollen wir uns mit dieser ambivalenten Geschichte auseinandersetzen und dabei unseren Blick auch auf aktuelle politische und gesellschaftliche Entwicklungen lenken. Nach dem Vortrag wird es die Möglichkeit geben, mit dem Referenten im Rahmen eines moderierten Publikumsgesprächs zu diskutieren.  Iwalewahaus, Seminarraum, Wölfelstraße 2, Bayreuth Die Teilnahme ist kostenlos. Um eine formlose Anmeldung über info@vollmar-akademie.de wird gebeten. Über den Referenten: Peter Häussler war Büroleiter der Friedrich-Ebert-Stiftung in Nigeria, Benin, Mozambique und Tansania. Er ist unabhängiger Berater für Leadership-Trainings in Afrika und Referent für afrikanische nachkoloniale Geschichte. Er lebt in Südafrika und in Frankreich. Mehr

Wirtschafts- und Sozialordnung

Unsere überlastete Gesellschaft

27.06.2016 - 01.07.2016, Kochel am See
Berufliche Leistungsanforderungen, vielfältige andere Belastungen und das Gefühl von Erschöpfung: Ist es äußerer Druck, sind es innere Antreiber? Welche Rolle spielen Arbeitsverdichtung und die Angst um den Arbeitsplatz? Wird hier ein gesellschaftliches Problem zu individuellem Versagen umdefiniert? Im Seminar wollen wir uns dieser Thematik nähern, indem Belastungssituationen in der Arbeits- und Lebenswelt von den Teilnehmenden spielerisch und szenisch dargestellt werden. Ausgehend vom spielerischen Erleben wollen wir erkunden, woher diese Überlastung kommt, was ständige Überforderungsgefühle mit den Menschen machen und wie der Leistungsmanie mit politischen Gegenmodellen wie der von den Gewerkschaften geforderten „Gute-Arbeit-Strategie“ entgegen gewirkt werden kann. Wir analysieren die politische Bedeutung der Zeitsouveränität und die Möglichkeiten der politischen Umsetzung. Mehr

Migration und Integration

Flucht, Migration, Asyl

04.07.2016 - 08.07.2016, Kochel am See
Die Zahl der Menschen die derzeit auf der Flucht sind wird auf 60 Millionen geschätzt. In diesem Zusammenhang beschäftigen wir uns u.a. mit folgenden Fragen: Erfolgt Migration wirklich nur nach Europa/Deutschland? Welche Ursachen gibt es für die derzeitige „Flüchtlingswelle“? Gibt es Lösungen von politischer Seite? Sind Meinungen wie „das Boot ist voll“ oder „wir müssen alle aufnehmen“ realistisch? Gibt es Möglichkeiten, den Flüchtlingen in ihren Herkunftsländern ein menschenwürdiges Leben zu ermöglichen? Mehr

Bildung, Kultur und Medien

Frei sprechen lernen – Kernkompetenz für demokratische Mitbestimmung in Schule und Gesellschaft

05.07.2016 - 06.07.2016, Ingolstadt
Freie Meinungsäußerung ist ein tragender Bestandteil unserer Gesellschaft und unseres Selbstverständnisses von Demokratie. Wer andere überzeugen möchte, muss selbstbewusst auftreten und am besten frei sprechen können. Daher wollen wir in diesem Workshop den Umgang mit Lampenfieber, die Erarbeitung überzeugender Argumente und deren effektive Präsentation in den Mittelpunkt rücken. Denn Informationen und Argumente zu strukturieren und diese anderen frei zu präsentieren, ist eine Schlüsselqualifikation für Schule, Beruf und jedes gesellschaftliche Engagement. Gemeinsam wollen wir uns die Voraussetzungen dafür erarbeiten, um sie dann in praktischen Übungen anzuwenden. Mehr

Aktiv in Ehrenamt und Gesellschaft

Rhetorik in Konfliktsituationen - Schwierige Gespräche führen, mit Ärger umgehen, Kritik äußern

08.07.2016 - 10.07.2016, Kochel am See
Sprache kann Konflikte auslösen, Sprache kann Konflikte aber auch lösen. Dabei ist neben dem Inhalt aber vor allem die richtige „Verpackung“ entscheidend. Anhand konkreter Streitgespräche aus der Praxis üben wir die Wahl der richtigen Rhetorik, damit Konflikte am Ende niemanden als Verlierer zurücklassen. Mehr

Migration und Integration

Gesellschaftliche und politische Partizipation von Flüchtlingen

08.07.2016 - 10.07.2016, Kochel am See
Das Seminar wird in Kooperation mit dem Münchner Verein "heimaten e.V." durchgeführt. Es richtet sich an junge Flüchtlinge, die etwas über das politische Sytem Deutschlands erfahren wollen. In einen Planspiel wird veranschaulicht, wie Demokratie funktioniert und wie jede(r) einzelne dabei mitmachen kann. Mehr

Aus Geschichte lernen

Die Olympischen Spiele 1936 – 1972 – 2016: Bedeutung und Selbstinszenierung für Politik und Gesellschaft

11.07.2016 - 15.07.2016, Kochel am See
Adolf Hitler inszenierte die Olympischen Spiele als riesiges Spektakel und gauckelte dem Rest des Kontinents die besten Absichten seines NS-Staates vor. Die deutschen Spiele in München 1972 standen ganz im Zeichen der Nachkriegsgeschichte und dem Bemühen, der Weltöffentlichkeit ein verändertes und friedliches Deutschland zu präsentieren. Im Gedächtnis blieben am Ende aber auch die Terroranschläge.   Wie aber wirkt das mediale Mega-Event auf die Selbstdarstellung eines Landes? Wir hat sich das Bild Deutschlands durch die Spiele in Berlin und München verändert? Und was erwartet uns von den Spielen am Zuckerhut in Brasilien? Mehr

Migration und Integration

Integration geflüchteter Menschen in den Städten: Ansätze aus Toronto – Hamburg – München.

11.07.2016, München
Der Zuzug von Geflüchteten nach Deutschland stellt vor allem kommunale Akteure vor die Herausforderung wirksame Unterstützungsstrukturen im Integrationsprozess zu etablieren. Diese Fachtagung soll allen Haupt- und Ehrenamtlichen eine Plattform der Information und Vernetzung bieten. Drei Vorträge zeigen auf, welche Modelle wirksamer Unterstützungsstrukturen es für den  Integrationsprozess von Geflüchteten bereits auf internationaler, nationaler und lokaler Ebene gibt. Welche Rolle können Selbsthilfe und Migrantenorganisationen im kommunalen Kontext spielen? Abschließend werden diese drei Perspektiven mit den Unterstützungsbedarfen, die Geflüchtete selbst äußern, verglichen und zur Diskussion gestellt. Mehr

Migration und Integration

Exodus aus Afrika - Warum?

15.07.2016 - 17.07.2016, Kochel am See
Die Bilder kennt inzwischen jeder: Hunderte Afrikaner eingepfercht auf kaum seetauglichen Booten, die versuchen über das Mittelmeer nach Europa zu kommen. Das Seminar wird das Thema Migration aus Afrika – legale, wie kriminalisierte Migration – näher beleuchten. Dabei werden Zahlen sowie Migrationswege und -ziele genauso betrachtet, wie die Gründe und Ursachen von Migration. Zudem wird u.a. auf die zahlenmäßig nicht unbedeutende innerafrikanische Migration eingegangen. Mehr

Aktiv in Ehrenamt und Gesellschaft

Informieren, Darstellen, Wirkung erzielen Öffentlichkeitsarbeit zwischen Medien und Stammtischparolen

15.07.2016 - 17.07.2016, Kochel am See
Wirkungsvolle Argumentation ist die zentrale Herausforderung, um sich in der politischen Auseinandersetzung Gehör zu verschaffen. Insbesondere vor dem Hitergrund aktueller rextsextremistischer Tendenzen ist es elementar, diesen inhaltlich fundiert und rhetorisch geschickt entgegentreten zu können.Ein weiterer Schwerpunkt des Seminars liegt auf Möglichkeiten gelungener Öffentlichkeitsarbeit im Zeitalter multimedialer „Nachrichtenüberfrachtung“. Mehr

Wirtschafts- und Sozialordnung

Olympische Sommerspiele in Brasilien: Politische, soziale und ökologische Konsequenzen eines internationalen Events

22.07.2016 - 24.07.2016, Kochel am See
2016 finden in Brasilien die Olympischen Sommerspiele statt. Mehrere Millionen Besucher werden erwartet - ein Millionengeschäft. Auch deutsche Unternehmen rechnen sich Chancen auf lukrative Aufträge aus. Doch spätestens seit der WM 2014 fragt sich die Weltöffentlichkeit: sind Korruption und sozialen Unruhen der Preis für den Mega-Event? Welchen Einfluss haben Großveranstaltungen auf die Weltpolitik? Wer sind die Gewinner, wer die Verlierer? Wie steht es um die Menschenrechte? Diesen und weitere Fragen gehen wir im Seminar auf den Grund. Mehr

Migration und Integration

Interkulturelle Kommunikation, Diversity und Antidiskriminierungsansätze

25.07.2016 - 29.07.2016, Kochel am See
Bewegen Sie sich in einem interkulturellen Umfeld? Sind Sie herausfordernden Situationen ausgesetzt und fühlen sich unsicher, wie Sie agieren sollen? Hier lernen Sie Ihre Kommunikation zu verbessern und mit Diskriminierungen umzugehen. Sie lernen weiterhin Konzepte kennen, um Werte wie Vielfalt und Toleranz zu stärken und in Ihrem privaten sowie beruflichen Alltag zu verankern. Mehr

Klimawandel und Ökologie

Veganismus: Religion, Ideologie oder Lebensstil?

25.07.2016 - 29.07.2016, Kochel am See
Tiere essen? Die vegane Antwort darauf lautet: nein. Und auch die generelle Verwendung von "Nutztieren" wird von VeganerInnen abgelehnt. Doch worum handelt es sich beim Veganismus eigentlich genau? Worauf gründet er und wie lässt er sich kulturell und politisch einordnen? In den Blick genommen werden die Geschichte und die Philosophie des Veganismus, aktuelle gesellschaftliche Entwicklungen und Ansatzpunkte (Tierschutz, Gesundheit, Umwelt, Welternährung). Mehr

Migration und Integration

Refugees welcome!? - Vortrag und Gespräch mit einem Flüchtling

25.07.2016, Laufen
Als Einstieg gibt die Moderatorin anhand einer bilderreichen Powerpoint-Präsentation einen Überblick über den Themenbereich Flucht und Asyl. Im zweiten Teil der Veranstaltung berichtet ein Flüchtling aus seinem Leben und beantwortet Fragen aus dem Publikum Mehr

Aktiv in Ehrenamt und Gesellschaft

Durch nonverbale Kommunikation überzeugen. Fit für Ehrenamt und politisches Engagement

29.07.2016 - 31.07.2016, Kochel am See
Sie lernen Ihre eigene Körpersprache und Handlungsmuster kennen und stärken Ihren nonverbalen Ausdruck um Ihren Ideen Raum zu geben. Sie trainieren vor den anderen und erhalten wertvolle Tipps und Anregungen für die praktische Umsetzung. Im Seminar werden auch unterschiedliche Wirkung und Verhalten von Frau und Mann im öffentlichen Raum reflektiert. Mehr

Aus Geschichte lernen

Auf nach München – Selbstbewusste Frauen um 1900 und ihre Bedeutung für die heutige Zeit

01.08.2016 - 05.08.2016, Kochel am See
In München brach die Moderne um 1900 in Kunst und Literatur mit allen Konventionen. Es wurden neue Lebensentwürfe versucht und mit alten gebrochen. Das zog Frauen, etwa Künstlerinnen wie Gabriele Münter oder Marianne von Werefkin, an, die ein selbstbestimmtes Leben jenseits aller Konventionen führen wollten. Anhand von Biografien fragen wir, welche Hindernisse sie zu überwinden hatten und inwieweit ihr unerschrockenes (bildungs-)politisches Engagement, ihr Mut und ihre Kreativität auch heute ihre Ausstrahlung nicht verloren haben. Mit Exkursion zum Schlossmuseum in Murnau auf den Spuren von G. Münter und M. von Werefkin. Mehr

Internationale Politik

Sind wir wirklich so humorlos? Stereotype und Vorurteile zwischen Menschen und Nationen

01.08.2016 - 05.08.2016, Kochel am See
Deutsche sind „Helmuts“, pünktlich, pingelig oder „Krauts“. Wieso denken wir über eine Nation, es seien "Froschfresser" oder "Spaßbremsen", ohne jemals mit Franzosen oder Briten gesprochen zu haben? Warum bekommen Mädchen rosa Puppen und Jungen blaue Autos, obwohl rosa ursprünglich die Männerfarbe war? Das Seminar klärt über Vorurteile auf. Mehr

Aktiv in Ehrenamt und Gesellschaft

Sommerschule

08.08.2016 - 12.08.2016, Kochel am See
Du bist gerade neu bei einer politischen Jugendorganisation oder kannst Dir gut vorstellen, irgendwann mal politisch aktiv zu werden? Dich interessiert, was im politischen Betrieb so alles läuft? Du willst Jugendliche aus ganz Bayern treffen, die auf Deiner Wellenlänge sind und auch gern über Politik reden und sich einmischen? Du willst Dich mit den Grundlagen wichtiger Politikfelder vertraut machen? Dann solltest Du Dir dieses Seminar auf keinen Fall entgehen lassen! Mehr

Migration und Integration

Frauen auf der Flucht: Ermächtigung und gesellschaftliche Perspektiven zwischen Deutschland und den Herkunftsländern

19.08.2016 - 21.08.2016, Landshut
Auf der ganzen Welt fallen Frauen wie Männer Menschenrechtsverletzungen zum Opfer. Dennoch leiden Frauen unter spezifischen Menschenrechtsverletzungen wie Genitalverstümmelungen, Zwangsprostitution, -abtreibungen, -verheiratung etc. Für viele ist die Flucht der letzte Ausweg. In Deutschland angekommen sind sie jedoch häufig traumatisiert. Die Unterbringungssituation in gemischten und überfüllten Unterkünften führt nicht selten zu erneuten Gewalterfahrungen. Wie können diese Frauen in Deutschland einen Neuanfang schaffen? Mehr

Aus Geschichte lernen

Vernichtungslager Auschwitz - Opfer - Täter - Hintergründe

20.08.2016 - 25.08.2016, Oswiecim
Die Vernichtung von 1,5 Millionen Juden allein in Auschwitz hat diesen Ort für immer mit der deutschen Geschichte verbunden. Unsere Studienfahrt nähert sich dem Erinnern behutsam: Gespräche mit Zeitzeugen (angefragt), eine Führung durch das Stammlager Auschwitz I und Auschwitz II-Birkenau aber auch der Gang durch die heutige Stadt Oswiecim sowie ein Besuch des nahegelegenen Krakaus bilden dabei die Dreh- und Angelpunkte dieser fünftägigen Studienfahrt. Mehr

Internationale Politik

Von der Würde und den Rechten des Menschen

22.08.2016 - 26.08.2016, Kochel am See
Die Würde des Menschen ist unantastbar – unabhängig von menschengemachten Gesetzen. Doch wie sieht diese abstrakte Idee in der Realität aus und wie wird sie umgesetzt? Welche Rolle spielen Menschenrechte im politischen Alltag? Erläuterungen zu globalen Menschenrechtsfragen gibt Rechtsanwalt Dr. Emilio Astuto. Mehr

Aus Geschichte lernen

Antisemitismus und Fremdenfeindlichkeit in Deutschland

22.08.2016 - 26.08.2016, Kochel am See
Das Seminar thematisiert Geschichte und Gegenwart des Antisemitismus und untersucht seine Wandlungen unter Berücksichtigung der aktuellen politischen Situation in Deutschland. Das Seminar zeigt weiterhin auf, welche Auswirkungen weltweite Krisen mit ihren Flüchtlingsströmen auf die westliche Gesellschaft hat. Mehr

Internationale Politik

Drohnenkrieg zwischen Politik, Ethik und Menschenrechten

26.08.2016 - 28.08.2016, Kochel am See
Durch neue Techniken können Drohnen nun auch mit Waffen ausgestattet werden, die unbemannt ihr Ziel suchen und gegebenenfalls töten. Wie können Menschen beim Einsatz ferngelenkter, autonom operierender Drohnensysteme geschützt werden? Ist eine gezielte Tötung als Selbstverteidigung zulässig? Welche Bedenken gegen den Einsatz von Kampfdrohnen gibt es im Lichte des Grundsatzes der Menschenwürde und des Völkerrechts? Mehr

Europäische Politik

Demokratie in Gefahr ? – Populismus in Europa

29.08.2016 - 02.09.2016, Kochel am See
Ein Seminar der Europäischen Akademie Bayern in Kooperation mit der Georg-von-Vollmar-Akademie. Bei den Europawahlen 2014 konnten populistische Parteien von links und rechts in vielen Mitgliedstaaten der EU zulegen. Mit der Fraktion „Fraktion Europa der Nationen und der Freiheit“ unter Marine LePen gibt es mittlerweile eine besonders laute Stimme am rechten Rand im Europäischen Parlament. Sind die erstarkten populistischen und extremen Parteien eine Gefahr für die Demokratie? Was sind die Ursachen für Ihre Erfolge? Wie unterscheiden sich die Bewegungen in den einzelnen Ländern? Mehr

Wirtschafts- und Sozialordnung

MINT-Berufen: Kein Platz für Frauen?

02.09.2016 - 04.09.2016, Kochel am See
Wie wir für Mädchen und Frauen jenseits der tradierten Rollenvorstellungen attraktive und interessante MINT-Angebote schaffen können Es gibt keine typisch weiblichen oder typisch männlichen Lebens- und Arbeitsbereiche. Dennoch sind die sogenannten MINT-Berufe (Mathematik, Informatik, Natur- und Ingenieurwissenschaft und Technik) als traditionell männliche Jobs etabliert. Wie kann man diese Situation ändern und die MINT-Berufe für Frauen attraktiver machen? 2016 wird die Frauenquote - mindestens 30 Prozent - für Aufsichtsräte großer Unternehmen durch den Bundestag verabschiedet. Der Schlüssel für mehr Frauen in MINT-Berufen? Mehr

Wirtschafts- und Sozialordnung

Flughäfen und Luftverkehr im Fokus der Menschen

05.09.2016 - 09.09.2016, Kochel am See
Das Flugzeug ist das Verkehrsmittel mit den wenigsten Unfällen, zugleich mit den meisten Toten im Falle eines Unfalls. Die Flugsicherheit ist, nicht zuletzt in Zeiten von Angst vor terroristischen Anschlägen, Inhalt politischer Diskussionen und Entscheidungen. Welche Sicherheitsmaßnahmen sind notwendig und sinnvoll, welche Maßnahmen hingegen verletzen die Rechte der Menschen, wie beispielsweise Nacktscanner? Wie verlaufen die gesellschaftlichen Debatten und mit wie viel Unsicherheit müssen wir fliegen? Mehr

Internationale Politik

What’s up, America? Die USA vor den Präsidentschaftswahlen 2016

12.09.2016 - 16.09.2016, Kochel am See
Die amerikanischen Vorwahlkämpfe deuten auf eine Duell von Donald Trump (Republikaner) und Hillary Clinton (Demokraten) hin. Welche politischen Ziele/Pläne verfolgen die beiden Konkurrenten? Welche Interessensgruppen bzw. Lobbyisten verbergen sich hinter diesen Bewerbern? Wer hat die besten Chancen für die neue Präsidentschaft? Wie können sie nach der Wahl die immensen wirtschaftlichen, finanziellen, sozialen und außenpolitischen Herausforderungen meistern? Mehr

Internationale Politik

Afrika südlich der Sahara: Deutschlands Verantwortung angesichts von Staatsversagen und Demokratisierungsversuchen

12.09.2016 - 16.09.2016, Kochel am See
Afrika hat sich verändert. Während einige Regionen ökonomisch und politisch große Fortschritte machen, scheinen andere in Gewalt und Bürgerkriegen zu versinken. Vor allem in Ostafrika prallen die Gegensätze aufeinander. Welchen Herausforderungen sollte sich Deutschland angesichts dieser Entwicklungen stellen? Mehr

Europäische Politik

Bayern - Tschechien - Europa

16.09.2016 - 18.09.2016, Kochel am See
Auf unserer Highlight-Veranstaltung haben Sie die Gelegenheit mit hochkarätigen Referenten aus Politik, Wirtschaft und Kultur über die Beziehungen zwischen Bayern und Tschechien und die Zukunft der EU zu diskutieren.Das Seminar findet mit Simultanübersetzung statt und richtet sich an Interessierte aus beiden Ländern. Füpr Teilnehmende aus Tschechien ist das Seminar kostenlos. Mehr

Aktiv in Ehrenamt und Gesellschaft

Rhetorik in Konfliktsituationen: Schwierige Gespräche führen, mit Ärger umgehen, Kritik äußern

16.09.2016 - 18.09.2016, Kochel am See
Sprache kann Konflikte auslösen, Sprache kann Konflikte aber auch lösen. Dabei ist neben dem Inhalt aber vor allem die richtige „Verpackung“ entscheidend. Anhand konkreter Streitgespräche aus der Praxis üben wir die Wahl der richtigen Rhetorik, damit Konflikte am Ende niemanden als Verlierer zurücklassen. Mehr

Bildung, Kultur und Medien

AltWeiberSommerAkademie

19.09.2016 - 21.09.2016, Kochel am See
Das Private war einmal politisch. Die Frauenbewegung ist in die Rente gegangen...das Ende?  Wir denken, das kann nicht sein. Unsere Lust auf Veränderungen ist ungebrochen. Frauen wollen auch  heute immer noch etwas bewegen: In ihrer Kommune, in der Nachbarschaft, in Parteien, Verbänden oder Gewerkschaften, oder auch  im Pflegeheim? Wir laden ein, darüber mit uns nachzudenken und Perspektiven zu entwickeln. Mehr

Aktiv in Ehrenamt und Gesellschaft

Freie Rede und Gesprächsleitung in der politischen Auseinandersetzung

23.09.2016 - 25.09.2016, Kochel am See
Ob bei der Arbeit, im Ehrenamt oder im Privatleben: Das Sprechen vor Menschen ist zu einer Kulturtechnik geworden, die unterschätzt wird. Dabei sind Auftreten und Körpersprache oft wichtiger als der Inhalt. Kommen Sie in unsere „Schule der Beredsamkeit“ und lernen Sie Tricks und Kniffe, wie Sie sich auf Sprechsituationen optimal vorbereiten können. Mehr

Wirtschafts- und Sozialordnung

GENDER ACTION! Analysen & Aktionen gegen Homophobie und Sexismus in Schule & Gesellschaft

23.09.2016 - 25.09.2016, Kochel am See
Das Seminar richtet sich an SchülerInnen und Studierende und hinterfragt die gängigen Geschlechtsdefinitionen, die in der Schule vermittelt werden und sucht nach Antworten, auf die Frage, wie man antiquierte Gesellschaftsstrukturen verändern kann. Es werden konkrete politische Handlungsmöglichkeiten gegen Sexismus und Homophobie in Schule und Gesellschaft herausgearbeitet. Mehr

Aus Geschichte lernen

“Wir haben nur unseren Dienst getan.“: Die NS-Polizei

26.09.2016 - 30.09.2016, Kochel am See
Aus dem perfiden Selbstverständnis Nazideutschlands sorgten sie für „Recht und Ordnung“ auf den Straßen. Als verlängerter Arm der Politik machten sie Jagd auf all die Menschen, die nicht in das Bild des „aufrechten Deutschen“ passten. Wie weit war die Polizei in die Verbrechen des Terrorregimes verstrickt und wie steht es um die Aufarbeitung? Diesen und weiteren Fragen gehen wir im Seminar auf den Grund. Mehr

Aktiv in Ehrenamt und Gesellschaft

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für Ehrenamtliche

27.09.2016, Nürnberg
In diesem Seminar wird zunächst die Bandbreite der Öffentlichkeitsarbeit vorgestellt – von der Kommunikation und Kontaktpflege über Instrumente wie Flyer, Plakate, Website bis zum Veranstaltungsmanagement.Teilnehmende bekommen hier viele praktische Tipps, wie Vereine/Initiativen durch Öffentlichkeitsarbeit ihre Ziele besser erreichen. Der zweite Teil des Seminars ist der Pressearbeit gewidmet. Die Schwerpunkte dieses Tagesseminars richten sich zudem vor Ort, nach den Wünschen der Teilnehmenden. Mehr

Aktiv in Ehrenamt und Gesellschaft

Ausbildung zum Kommunikationstrainer - zur Kommunikationstrainerin 1

30.09.2016 - 02.10.2016, Kochel am See
Im ersten Teil werden Grundlagen der Kommunikationspsychologie, Kommunikationsmodelle und Tipps zur freien Rede wiederholt und anschließend auch von den Teilnehmenden präsentiert. In Übungen machen Sie eigene Erfahrungen in der Vermittlung von Wissen. Ein Schwerpunkt wird die Gestaltung eines positiven Lernklimas sein, des Wachstumsklimas. Sie lernen, wie Sie einen Ablauf- und Moderationsplan erstellen können. Wir empfehlen, die gesamte dreiteilige Seminarreihe zu besuchen. Mehr

Bildung, Kultur und Medien

Die inklusive Schule

30.09.2016 - 02.10.2016, Kochel am See
Eine vielfältige, gemeinsame Schule die kein Kind ausgrenzt, das muss das Ziel einer gelungenen Inklusion sein. Wie aber kann der Primat der Integration verwirklicht werden? Wie kann die Sonderpädagogik als eine Hilfestellung gebende Ergänzung der allgemeinen Pädagogik etabliert werden? Und was tut das Bildungsland Bayern wirklich für die Inklusion? Diese Fragen werden wir mit unserem Seminarleiter, Frau Christine Primbs (Netzwerk Inklusion Bayern e.V.) und Frau Margit Wild (SPD-Landtagsfraktion für Inklusion in der Bildung) behandeln. Mehr

Wirtschafts- und Sozialordnung

Das Menschenrecht auf Nahrung und sein Einsatz gegen den Hunger - mit einem Ausblick auf das Recht auf Nahrung in Deutschland

04.10.2016 - 06.10.2016, Kochel am See
Es wird viel über Hunger und Probleme der Menschen, sich angemessen zu ernähren, in der sogenannten Dritten Welt berichtet. Aber wie sieht die Situation in Deutschland aus? Die TeilnehmerInnen gewinnen einen Überblick über die komplexen Zusammenhänge des Hungers, der Welternährung und des Menschenrechts auf Nahrung, der ihnen eine kritische Reflektion der öffentlichen Berichterstattung zur Welternährung und Hungerbekämpfung ermöglicht. Mehr

Aktiv in Ehrenamt und Gesellschaft

Durch nonverbale Kommunikation überzeugen. Fit für Ehrenamt und politisches Engagement

07.10.2016 - 09.10.2016, Kochel am See
Sie lernen Ihre eigene Körpersprache und Handlungsmuster kennen und stärken Ihren nonverbalen Ausdruck um Ihren Ideen Raum zu geben. Sie trainieren vor den anderen und erhalten wertvolle Tipps und Anregungen für die praktische Umsetzung. Im Seminar werden auch unterschiedliche Wirkung und Verhalten von Frau und Mann im öffentlichen Raum reflektiert. Mehr

Aktiv in Ehrenamt und Gesellschaft

MUTBÜRGER GEGEN „WUTBÜRGER“ Wie sich die Zivilgesellschaft gegen die neue Rechte wehren kann.

07.10.2016 - 09.10.2016, Würzburg
Die verstärkte Zuwanderung von Flüchtlingen hat viele Menschen verunsichert. Die politische Rechte weiß das für sich auszunutzen und rekrutiert eine immer größere Zahl an Mitläufern und Sympathisanten. Der Auftrieb am rechten Rand zeigt sich in den Wahlerfolgen der Alternative für Deutschland (AfD) oder in den Aktivitäten der Pegida-Bewegung. Immer häufiger folgen Worten aber auch Taten, wie der dramatische Anstieg fremdenfeindlicher Straftaten offenbart. Es scheint, als würden die Trennungslinie zwischen nationalkonservativer Gesinnung und rechtsextremistischer Gewaltbereitschaft immer weiter aufgeweicht. Zum Bild unseres Landes im Jahr 2016 gehört aber auch, dass sich viele besorgte Demokratinnen und Demokraten dem aggressiven Gebaren der Rechten entgegen stellen. Wo der rechte Mob gegen Flüchtlinge und Migranten mobilisiert, halten lokale Initiativen und Bündnisse dagegen. Die selbst ernannten „Wutbürger“ müssen sich mit demokratisch gesinnten Mutbürgern auseinander setzen. Mehr

Europäische Politik

„Wenn ich groß bin, dann…“ oder: Wie die Jugend Südeuropas erwachsen wurde

10.10.2016, Augsburg
+++ 19.00 - 21.00 Uhr +++ Wirtschaftskrise, Arbeitsmarktkrise, Flüchtlingskrise, Demokratiekrise: In den Ländern Südosteuropas kriselt es schon lange. Vor allem junge Menschen sind von den Entwicklungen in Ihrer Heimat hart getroffen. Viele sind wütend und frustriert, es mangelt ihnen an Perspektive und Entfaltungsfreiheit. Eine verlorene Generation? Vier jungen Südeuropäer sprechen mit uns über ihre Erfahrungen und Zukunftspläne. Mehr

Aktiv in Ehrenamt und Gesellschaft

Fortgeschrittenentraining „Lernen Weiß zu sein“

14.10.2016 - 16.10.2016, München
Unsicherheit, Rassismus und ein Mangel an Kommunikation prägen auch heute noch die Beziehungen zwischen Mitgliedern der weißen Mehrheitsgesellschaft und denen, die vermeintlich als Ausländer/Ausländerin, Migranten/Migrantinnen oder Angehörige einer anderen Kultur identifiziert werden. Zu diesem Training laden wir Mitglieder der weißen Mehrheitsgesellschaft ein, um ihre Prägungen und ihr Verhalten zu reflektieren, die Geschichte und die Wirkungsweise des Rassismus näher kennen zu lernen und gemeinsam an Strategien für eine Kultur der Verständigung und Begegnung zu arbeiten. Das Training richtet sich an Personen, die bereits am Grundtraining teilgenommen haben. Mehr

Europäische Politik

Das politische System der EU vor Ort erleben – Europastadt Brüssel

16.10.2016 - 19.10.2016, Brüssel
Ein Seminar der Europäischen Akademie Bayern in Kooperation mit der Georg-von-Vollmar-Akademie.Wie funktioniert die Europäische Politik? In dieser Studienreise lernen Sie die verschiedenen Institutionen und Organe der Europäischen Union hinsichtlich ihrer Zusammensetzung, Funktion und Arbeitsweise kennen. Brüssel ist der geeignete Schauplatz, um sich am Ort des Politgeschehens mit der Geschichte der Europäischen Integration und den sich abzeichnenden, zukünftigen Entwicklungen auseinanderzusetzen. Wir besuchen die Europäische Kommission, den Ministerrat und reden im Parlament in Brüssel mit der Abgeordneten Maria Noichl über Einfluss und Bedeutung der Europäischen Politik für Oberbayern und Schwaben. Bitte beachten Sie: Für dieses Seminar kann kein Bildungsurlaub beantragt werden (Ausnahme: bayerische Landesbeamte) Mehr

Aktiv in Ehrenamt und Gesellschaft

Rhetorik in Konfliktsituationen: Schwierige Gespräche führen, mit Ärger umgehen, Kritik äußern

21.10.2016 - 23.10.2016, Kochel am See
Sprache kann Konflikte auslösen, Sprache kann Konflikte aber auch lösen. Dabei ist neben dem Inhalt aber vor allem die richtige „Verpackung“ entscheidend. Anhand konkreter Streitgespräche aus der Praxis üben wir die Wahl der richtigen Rhetorik, damit Konflikte am Ende niemanden als Verlierer zurücklassen. Mehr

Aktiv in Ehrenamt und Gesellschaft

Moderner Wahlkampf im sozialen Netz

22.10.2016 - 23.10.2016, Kochel am See
Im Wahlkampf nichts Neues? Von wegen! In Zeiten immer geringerer Wahlbeteiligung verändern sich Kampagnen für Bundestagswahlkämpfe, aber auch für vor Ort-Wahlkämpfe grundlegend. Vorbei sind die Zeiten der ausschließlichen Plakat- und Flugzettel-Werbung. Drei zentrale Entwicklungen stehen im Mittelpunkt: Microtargeting, eine zielgruppenspezifischere Ansprache und das Internet als Informations- sowie als Organisations-Tool. Das Seminar gibt einen Überblick über aktuelle Trends, die richtigen Handwerkszeuge und gibt einen Ausblick auf die anstehenden Bundestags- und Landtagswahlen. Mehr

Internationale Politik

Russland und Deutschland: Eine neue Eiszeit?

24.10.2016 - 28.10.2016, Kochel am See
Das deutsche Verhältnis zum autoritär geführten Russland war zuletzt nicht frei von Spannungen: Menschenrechtsverletzungen, das russische Veto zu einem UN-Syrien-Einsatz und die aktive Unterstützung des syrischen Präsidenten oder die “Reizfigur” Putin. Durch den Einmarsch in die Ukraine und die Annektierung der Krim sind die diplomatischen Beziehungen belastet wie nie zuvor. Drohen wieder Verhältnisse wie im Kalten Krieg? Mehr

Bildung, Kultur und Medien

Von Information bis Manipulation – Die Macht der Medien

24.10.2016 - 28.10.2016, Kochel am See
Ob in Zeitungen, im Fernsehen oder dem Internet: Die Nachrichten, die uns täglich erreichen, werden von Menschen gemacht und erreichen uns deshalb niemals ungefiltert. Medien machen Meinungen, welchen Einfluss haben sie also auf unser Weltbild und wie schützen wir uns vor falscher Stimmungsmache? Mehr

Aktiv in Ehrenamt und Gesellschaft

TrainerInnenworkshop für KommunikationstrainerInnen

29.10.2016 - 01.11.2016, Kochel am See
Dieser Workshop richtet sich an erfahrene KommunikationstrainerInnen, die ihr Wissen um das Wachstumsklima im Seminar erweitern wollen. Anhand eines Erfahrungsaustausches werden die Herausforderungen von Moderationen, schwierigen Teilnehmenden, der Bewerbung als Seminarleitung, der Seminarausschreibung etc. und gute Lösungen hierfür geklärt. Mehr

Migration und Integration

„Hilfe, oder wir kommen!“ – Europäische Flüchtlings- und Entwicklungspolitik im 21. Jahrhundert

07.11.2016 - 11.11.2016, Kochel am See
In Medien und Politik drängt das Thema Umgang mit Flüchtlingen immer wieder auf die Agenda. Dieses emotionale Thema ist eine der zentralen Zukunftsfragen in Europa. Eine einfache Antwort gibt es nicht. Good Governance vor Ort, wirtschaftliche Zusammenarbeit Europas mit seinen Nachbarn und Armutsbekämpfung sind wesentliche Erfolgsfaktoren. Mehr

Aktiv in Ehrenamt und Gesellschaft

Einführung in die politische Kommunikation 3

11.11.2016 - 13.11.2016, Bernried
Kommunikative Kompetenz ist eine Schlüsselqualifikation für alle, die sich in das gesellschaftliche und politische Leben einmischen wollen. Im dritten Teil werden Moderationstechniken vermittelt und auch die bisherigen Seminarinhalte anhand von Übungen vertieft. Wir empfehlen, die gesamte dreiteilige Seminarreihe zu besuchen. Mehr

Internationale Politik

In weiter Ferne - (k)eine Lösung. Eine Tagung zum israelisch-palästinensischen Konflikt.

11.11.2016 - 13.11.2016, Kochel am See
Israel und die seit 1967 besetzten palästinensischen Gebiete - ein Konflikt, der uns eine gefühlte Ewigkeit begleitet, und ein Dauerthema, das uns immer wieder mit nahezu identischen Fragestellungen beschäftigt: Wann wird es Frieden im Nahen Osten geben? Ist die internationale Staatengemeinschaft noch Akteur oder nur noch bestrebt, den Status quo zu erhalten - ohne jegliche Hoffnung auf einen dauerhaften Frieden? Mehr

Aktiv in Ehrenamt und Gesellschaft

Elternbeiratsarbeit - selbstbewusst, überzeugend und zielführend

11.11.2016 - 13.11.2016, Kochel am See
Elternbeiräte leisten durch ihr Ehrenamt einen wichtigen Beitrag fürs Schulleben. Ihr Einsatz und ihr Engagement sind ein wesentlicher Baustein für das Schulklima. Ziel des Wochenendseminars ist, Elternbeiräte zu einer positiven Eltern-Schul-Kooperation zu befähigen, damit alle Glieder der Schulfamilie durch die Gestaltung einer effektiven Beziehungs- und Lernkultur für eine positive Entwicklung der Kinder zusammenwirken. Mehr

Aktiv in Ehrenamt und Gesellschaft

Frauen gehören ins Rathaus

18.11.2016 - 20.11.2016, Kochel am See
Mit diesem Seminar sprechen wir Frauen an, die sich erfolgreich in der Kommunalpolitik einbringen wollen. Die erfahrene Kommunalpolitikerin Brigitta Stöber erläutert Grundlagen kommunalpolitischen Handelns: die Gemeinde- und Geschäftsordnung – Finanzen – Inhalte rund um's Bauen. Welche Voraussetzungen sind für mich im Engagement wichtig? Erleben Frauen Politik anders? Wie erreiche ich Menschen? Welche Rolle spielt mein Erscheinungsbild in der Öffentlichkeit? Mehr

Internationale Politik

Luxusgut Wasser: Internationale Konflikte um Wasser

21.11.2016 - 25.11.2016, Kochel am See
Wie sensibel das Thema „Wasser“ ist, zeigte die 2013 gestartete Petition gegen die geplante Privatisierung der Wasserversorgung in der EU. Andere Regionen der Welt trocknen durch den Klimawandel buchstäblich aus, während große Konzerne noch größeren Profit mit dem lebensnotwendigen Nass machen. Mehr

Aus Geschichte lernen

Der Nürnberger Prozess 1946: Ende und Anfang des Beschweigens

28.11.2016 - 02.12.2016, Kochel am See
Der „Nürnberger Prozess gegen die Hauptkriegsverbrecher“ des NS-Regimes markierte eine tiefe Zäsur in der Geschichte: Erstmals wurden die unfassbaren Verbrechen der Nazis einer Weltöffentlichkeit präsentiert, erstmals wurden die Verlierer eines Krieges vor Gericht gestellt und zur Verantwortung gezogen. Doch die eigene Auseinandersetzung mit der braunen Vergangenheit zog sich wie ein grauer Schatten durch die deutsche Nachkriegsgeschichte. Mehr

Migration und Integration

Deutschland verstehen lernen: Eine Gebrauchsanweisung für Heimatsucher

02.12.2016 - 04.12.2016, Kochel am See
Der Weg nach Deutschland war schwierig, der Integrationsprozess ist aber auch kein Selbstläufer. Dieses Seminar für Flüchtlinge soll einen Einblick in unser westliches Kulturverständnis geben: Ankerpunkt ist hierbei unser Demokratie- und Kulturverständnis vor dem geschichtlichen Hintergrund der BRD. Des Weiteren werden Traditionsbedürfnisse als Teil der persönlichen, kulturellen Identität besprochen, als Voraussetzung für erfolgreiche Integration. Wie können Flüchtlinge ihr Leben in Deutschland neu gestalten? Mehr

Aktiv in Ehrenamt und Gesellschaft

Ausbildung zum Kommunikationstrainer - zur Kommunikationstrainerin 2

02.12.2016 - 04.12.2016, Kochel am See
Im zweiten Teil werden Grundlagen zum Inneren Team und unterschiedliche Moderationstechniken wiederholt und anschließend auch von den Teilnehmenden präsentiert. In Übungen machen Sie eigene Erfahrungen in der Vermittlung von Wissen. Ein Schwerpunkt wird die Gestaltung eines positiven Lernklimas sein, des Wachstumsklimas. Sie lernen, wie Sie einen Ablauf- und Moderationsplan erstellen können. Wir empfehlen, die gesamte dreiteilige Seminarreihe zu besuchen. Mehr

Aktiv in Ehrenamt und Gesellschaft

Schöffenseminar: Betäubungsmittelrecht, "Cannabis, Heroin & Co."

09.12.2016 - 11.12.2016, Kochel am See
Delikte aus dem Bereich der Betäubungsmittelkriminalität spielen im Alltag von Schöffinnen und Schöffen, wenn sie nicht gerade in einer Wirtschaftsstrafkammer ihren Dienst verrichten, eine große Rolle. Bei diesem Seminar sollen die Grundlagen des deutschen Betäubungsmittelstrafrechts erörtert werden. Weitere Themen: Schuldfähigkeit, Alkohol und Strafrecht, Sicherungsverwahrung, Straßenverkehrsstrafrecht Mehr

Aktiv in Ehrenamt und Gesellschaft

Einführungsseminar für neugewählte Schülervertreter*innen

09.12.2016 - 11.12.2016, Kochel am See
Wie kann ich an meiner Schule etwas verändern? Welche Rolle spielt die Kommune in der Bildung? Wer macht den Lehrplan? Und was hat mein Unterricht mit der Lehrerbildung zu tun? Dieses Seminar richtet sich an neu gewählte Schülervertreter*innen, die sich im Jahr 2016 auf kommunaler und schulischer Ebene für ihre Bildung engagieren möchten. Mehr