Veröffentlichungen

Film

Max Mannheimer

Gemeinsam mit dem BayernForum der Friedrich-Ebert-Stiftung haben wir die "Gespräche mit Zeitzeugen" fortgesetzt und eine Doppel-DVD mit dem Auschwitz-Überlebenden Dr. h.c. Max Mannheimer produziert. Sie ist besonders für den Schulunterricht und die politische Erwachsenenbildung geeignet. Max Mannheimer berichtet vor Schülerinnen der Mädchen-Realschule Heilig-Blut in Erding von seinem Überleben als Häftling in den KZs Theresienstadt, Auschwitz und Dachau sowie in Warschau während der Nazi-Herrschaft. In einem kürzeren Interview (Gesprächsführung Dr. Robert Hofmann) liest er Ausschnitte aus seinen Lebenserinnerungen, veröffentlicht in dem Werk "Spätes Tagebuch". Eine Möglichkeit, die erlittenen Qualen zu verarbeiten, findet er in der Malerei. Bilder von ihm, unter dem Pseudonym Ben Jakov, sowie einzelne Fotos von Max Mannheimer und seiner Familie finden Sie auf der zweiten DVD. Länge: Bericht 73 Min.; Interview 30 Min.

Preis: 5,00 Euro